Schulungskonzept

Die Initiative BALSibau selbst führt keine Schulungen durch, sondern arbeitet zur Sicherung gleicher Qualität und Inhalte mit autorisierten Bildungsträgern zusammen. Die Kenntnisse werden durch die von der Initiative gemäß GW 129/S 129 fachlich anerkannten Trainern und anerkannten Bildungseinrichtungen, sogenannten Baggerschadensdemonstrationsanlagen (BSDA), vermittelt.

Die erfolgreiche Teilnahme an den Schulungen mit bestandener Abschlussprüfung wird mit einem bundeseinheitlichen BALSibau-Ausweis dokumentiert, mit dem der Teilnehmer sich auf der Baustelle gegenüber dem Auftraggeber ausweisen kann.

Die Schulungen stehen Ihnen in zwei Varianten zur Verfügung. Beide schließen mit einer Abschlussprüfung (Multiple-Choice) ab.

Die beiden Varianten unterscheiden sich wie folgt:

Theoretische GW 129/S 129-Qualifizierung (3 Jahre Gültigkeit)

Die Gültigkeit einer GW 129/S 129 – Qualifizierung beträgt drei Jahre, wenn diese ohne Praxisteil durchgeführt wurde. Film- und Bildmaterial spiegeln dabei tägliche Situationen wider. Fachlich notwendige Bestandteile relevanter Vorschriften und Regelwerke werden vermittelt. Auf die Gefahren, die von Leitungsschäden ausgehen können, wird hingewiesen und das richtige Verhalten aufgezeigt.

Bitte beachten Sie, dass Ihre Mitarbeiter laut Regelwerk spätestens bei der dritten Wiederholung auf einer Baggerschadendemonstrationsanlage (BSDA) geschult werden müssen.

GW 129/S 129-Qualifizierung mit Praxisteil (5 Jahre Gültigkeit)

Die Gültigkeit einer GW 129/S 129 – Qualifizierung beträgt fünf Jahre, wenn diese an einer Baggerschadensdemonstrationsanlage (BSDA) durchgeführt wurde. Hier werden neben den theoretischen Inhalten auch mögliche Baustellensituationen simuliert und das richtige Verhalten trainiert.

Finden Sie die für Sie passenden GW 129/S 129-Schulungen

Termine der Bildungsträger